Wandel

Das lesbisch-feministische Projekt will, ausgehend von dem grundlegenden Verständnis, dass das Persönliche politisch ist, Gleichheit in die private Welt von Sexualität und Beziehungen bringen. Es kann daher als Basis für die Entwicklung eines öffentlichen Raums dienen, in dem Frauen auf gesunde Weise leben können. Lesbische Feministinnen, die heute nach diesen Prinzipien leben, diejenigen, die in queeren Medien und Foren als politisch korrekte, sexphobische Faschistinnen verspottet werden, sollten besser als Vorhut eines radikalen, sozialen Wandels verstanden werden.

Sheila Jeffreys: «Lesben in der Queer-Politik: ohne Zukunft», 2011/ «Unpacking Queer Politics. A Lesbian Feminist Perspective», 2003
Teilen macht Freude!
Translate »